Das Engadin im Sommer

Sport und Freizeit

Aloha
statt Allegra

Snowboarden ohne Schnee und Jägertee? Auch das geht im Engadin. Zwar ist die Bergwelt nicht mit Bali oder Kalifornien vergleichbar, aber der zuverlässige Malojawind sorgt im Sommer dafür, dass der Silvaplanersee Surfer und Kiter aus der ganzen Schweiz ins Engadin lockt.

Jetzt ist es offiziell: Wir sind auch ein Bike-Hotel.

Als Klassiker unter den Hotels in St.Moritz hat der Sporttourismus bei uns nicht nur Tradition, sondern auch einen hohen Stellenwert. Deshalb freuen wir uns über die Auszeichnung Swiss Bike Hotel von Schweiz und Graubünden Tourismus.

Das Engadin gehört zu den schönsten Gegenden der Schweiz – besonders für Bikerinnen und Biker. Hier finden Sie von der familienfreundlichen Ausflugsstrecke bis hin zum anspruchsvollen Single Trail alles, was Ihre Beine strampeln lässt und Ihr Herz erfreut.  

Das Label Swiss Bike Hotel erhalten die velofreundlichsten Hotels der Schweiz. Deshalb freut es uns sehr, dass wir jetzt auch dazugehören und nun offiziell das sind, was wir schon immer waren: Ein Hotel für Velofahrerinnen und Velofahrer.

Unsere Extras für Biker

  • Kostenlose E-Bikes, E-Mountainbikes und Top-Mountainbikes
  • Fahrradwerkstatt zur freien Benützung
  • Wäscheservice über Nacht für die Bikekleider
  • Massgeschneiderte Lunchpakete für Ihren Ausflug
  • Ein grosses Angebot an Bike-Touren 

Windiges Sportlerparadies

Jeder kennt die Geschichte des Engadins mit dem Schnee und den Skiern. Dabei ist das sommerliche Pendant dazu genau so reizvoll. Dazu müssen wir zuerst eine ganz wichtige Person vorstellen. Er kommt aus dem Bergell, steht spät auf, verausgabt sich dafür am Nachmittag ausgiebig: der Malojawind.

Weil das Bergell sehr steil ist, erwärmen sich die Berghänge am Morgen stärker als das Tal. Die warme Luft steigt, so dass von unten kalte Luft nachzieht. So entsteht um die Mittagszeit der Malojawind. Er ist so stark, dass er den Talabschluss des Bergells überwindet und ins Oberengadin weht – dort talabwärts.

So kommt es, dass jeweils um die Mittagszeit, der ruhige, sich sanft kräuselnde Silvaplanersee sich im Nu in ein windiges Sportlerparadies verwandelt. Fortgeschrittene und Profis treffen sich in Silvaplana, wo der Wind am stärksten ist. Familien und Anfängern empfehlen wir, die ersten – nicht einfachen – Schritte in Sils zu machen. Und Stand-Up-Paddlern können wir nur einen Ratschlag geben: Steht früh auf.


www.windsurfing-silvaplana.ch
www.kitesailing.ch
engadinpaddling.com

Weitere Sportarten

Aber auch sonst kommen Sportler aller Couleur auf ihre Kosten.
  • Wandern
  • Biken
  • Laufen
  • Golfen
  • Segeln
  • Surfen
  • Kitesurfen
  • Stand up Paddling
  • Rennrad fahren
  • Shwimmen
  • Nordic Walking
  • Bergsteigen
  • Klettern
  • Free Climbing
  • Yoga
  • Fitness
  • usw.